ANYM Jan-Hendrik Peters

ANYM Jan-Hendrik Peters: „IT WASN`T ME“

ANYM Jan-Hendrik Peters

A BOUT ANYM
IM TIEFENTHAL

Mit Malen und Zeichnen fing ich schon im Kindergarten an.
Bereits früh stand in meinen Grundschulzeugnissen:
„Jan-Hendrik könnte besser sein, wenn er nicht ständig seine Comics zeichnen würde.“

Nach meiner Grundschulzeit habe ich mich schnell
für Graffiti interessiert und angefangen, die „Kunst“
in meiner Nachbarschaft zu beobachten. Es hat mich
immer gereizt, dass man zwar die Bilder und die
Synonyme der Künstler kannte, aber nicht die Person
dahinter. Daher stand für mich schnell fest, dass nicht
der Künstler als Person, sondern immer die Kunst und
Kreativität im Mittelpunkt stehen sollte.

Durch diesen Grundgedanken ist auch mein Künstlername
„ANYM“ entstanden. Eine Abwandlung des
Wortes „anonym“. Der größte Vorteil liegt darin, dass die
Menschen ehrlich sind, wenn sie nicht wissen, dass der
Künstler neben ihnen steht!

Meine Graffitizeit hat meinen Stil sehr beeinflusst,
aber ich hatte immer das Bedürfnis, mich experimentell
weiter auszuleben und Neues zu versuchen.

http://www.anym-one.com

By | 2017-12-13T08:56:11+00:00 August 16th, 2017|Allgemein, vergangene|0 Comments